25.8.–17.9. 2022

© Per Kristiansen

Der schwedische Pianist Daniel Karlsson, Jahrgang 1973, gilt als einer der spannendsten europäischen Jazzmusiker. In vielerlei Hinsicht erinnert er an das legendäre Trio e.s.t., nicht zuletzt durch sein Album »Fusion for Fish«, für das seine Band als Swedish Radio Jazz Group of the Year 2014 ausgezeichnet wurde und die Golden Disc 2015 des schwedischen Jazz-Magazins OJ sowie den schwedischen Jazz Grammy 2015 gewann.

Im November 2019 brachte Karlsson sein sechstes Album »Fuse Number Eleven« bei Playground Music Scandinavia heraus. Dieses wurde in der letzten Februarwoche 2020 von der Internetplattform All About Jazz zum Jazzalbum der Woche gekürt. Im August 2021 wurde Karlsson von der Schwedischen Jazz-Föderation »Svensk Jazz« der jährlich vergebene renommierte »jazzkannan«-Preis ausgezeichnet.

Karlsson spielte bereits mit Größen wie Till Brönner, Nils Landgren, Viktoria Tolstoy, Rigmor Gustafsson, Ernie Watts und Peter Erskine. Er ist Gründungsmitglied von Oddjob und Mitglied der Magnus Öström Band. Voll ausgelassener Spielfreude mischt er Jazz, Soul und Pop; jedoch schwingt immer eine klare nordische Note mit. Das klingt in einem Moment nach klassischer Musik, im anderen nach Jazz, darauf nach elektronischer Musik – und plötzlich nach allem zugleich! Kreativität und Melodik in musikalischer Brillanz.

Als erfahrener Musikpädagoge gibt Karlsson Solo sowie mit seinen Bandmitgliedern regelmäßig Workshops während seiner nationalen und internationalen Auftritte.

Im Herbst 2022 wird das Daniel Karlsson Trio mit seinem neuen – siebten – Album auf Europa- und Kanada-Tour gehen.

Konzerte im Festival