Valentina Stadler

Die aus Karlsruhe stammende Mezzosopranistin Valentina Stadler erhielt bereits im Alter von 13 Jahren ihren ersten Gesangsunterricht. Nach ihrem Gesangsstudium an der Manhattan School of Music in New York setze sie ihr Studium an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin fort, wo sie zurzeit ihr Masterstudium bei. Fionnuala McCarthy (Gesang), Wolfram Rieger (Lied) und KS Julia Varady (Oper) beendet. Parallel erhält sie Gesangsstunden bei Abbie Furmansky (Staatsoper Berlin) in ihrem privaten Studio in Berlin. Darüber hinaus besuchte Valentina Stadler Meisterkurse von KS Christa Ludwig, Graham Johnson, Ann Murray, Malcolm Martineau, Thomas Hampson, Christine Schäfer, John Norris und vielen anderen.

2015 sang Valentina Stadler die Titelpartie in einer Neufassung von Georges Bizets »Carmen« an der Neuköllner Oper Berlin, gefolgt von Engagements u. a. als La Marchande de Journaux in Poulencs »Les mamelles de Tirésias« bei der Sommerakademie IVAI in Tel Aviv und als Cherubino in Mozarts »Le nozze di Figaro« beim Opernstudio »Ópera Estudio« auf Teneriffa.

Zur Saisoneröffnung 2015/2016 sang sie als Solistin in einer Operngala im Konzerthaus Berlin, gefolgt von ihrem Hausdebüt am Teatro Comunale di Bologna, abermals in der Partie des Cherubino. Im August 2016 war sie bei den Salzburger Festspielen als Myrtale in Massenet »Thaïs« zu erleben. Zur Saisoneröffnung 2016/2017 sang sie die Mercedes in »Carmen« am Opernhaus Teneriffa.

Seit 2017 ist sie Ensemblemitglied des Gärtnerplatztheaters, wo sie Rollen wie Nancy (»Martha«), Nanette (»Der Wildschütz«), Hänsel (»Hänsel und Gretel«) und Dorabella (»Cosi fan tutte«) interpretierte.

Valentina Stadler beim Beethovenfest

201

September

8

So

18:00

»Oratorium für heitere Menschen«

  • Sarah Wegener Sopran
  • Katja Stuber Sopran
  • Valentina Stadler Mezzosopran
  • Werner Güra Tenor
  • Krešimir Stražanac Bassbariton
  • Audi Jugendchorakademie
  • Sascha Emanuel Kramer Tenor
  • Le Cercle de l‘Harmonie
  • Jérémie Rhorer Dirigent
  • Martin Steidler Einstudierung
Werke von Robert Schumann

Tickets ab 32.-

World Conference Center Bonn, Saal »New York«