Tom Thum

Tom Thum hat sich durch seine Fähigkeit, für Menschen ungewöhnliche Klänge zu erzeugen, sowie sein natürliches Bühnentalent und Durchhaltevermögen zu einem international bekannten Künstler entwickelt.

Nach dem Sieg bei den Weltmeisterschaften 2005 in Deutschland wurde Tom eingeladen, an der World Beatbox Convention 2010 in Berlin teilzunehmen. 2013 wurde er mit seiner TEDx-Performance im Sydney Opera House zum Internet-Star, sein 15-minütiges Showcase wurde schnell zum meistgesehenen Beatbox-Video aller Zeiten mit über 50 Millionen Online-Besuchen. Toms einzigartige stimmliche Fähigkeiten haben ihn vor ausverkauften Hallen auf der ganzen Welt auftreten lassen.

Als Solokünstler hat Tom immer wieder bewiesen, dass er eine kreative Kraft ist, mit der man rechnen muss, sei es mit einem Mikrofon, Loop-Pedalen, die sich beim Beatboxen auf dem Kopf drehen oder gar seltsame Instrumente auf obskure Weise spielen, die nie gespielt werden sollten. Gemeinsam mit seinem langjährigen Freund, dem DJ Sampology, spielte Tom auf zahlreichen Festivals und unterstützte und beeindruckte eine Reihe von Hip Hop-Schwergewichten.

Tom plant, die Grenzen der menschlichen Stimme so weit wie möglich zu erweitern. Tom, der die Hilfe zahlreicher Loop-Stationen in Anspruch nimmt, dirigiert DJ-Sets nur mit seiner Stimme. Sein Können versetzt immer wieder Massen von Menschen im ganzen Land in Erstaunen.

Man können Tom Thum entweder auf einer Bühne bei einem weltbekannten Festival sehen, wo er einen Sturm aufziehen lässt oder jemanden von den Hilltop Hoods bis Blue King Brown unterstützt, oder man können ihn dabei erwischen, wie er Pendler in öffentlichen Verkehrsmitteln nervt. So oder so, man wird ihn früh genug bemerken.

Tom Thum beim Beethovenfest

42

September

27

Fr

20:00

»Beatmachines«

  • Tom Thum Beatboxing
  • Gordon Hamilton Komposition, Dirigent
  • Koka Nikoladze Komposition, Beatmachines
  • PODIUM Strings

Tickets ab 18.-

Telekom Forum