Sylvain Cambreling

Sylvain Cambreling hat sich durch seine originelle Programmplanung, seine farbenreiche Interpretation und seine kenntnisreiche Einbeziehung der zeitgenössischen Musik international einen Namen gemacht. Seit Beginn der Saison 2018/2019 ist er der neue Chefdirigent der Symphoniker Hamburg.

1948 in Amiens geboren, war Sylvain Cambreling nach seinem Studium zunächst an der Oper Lyon tätig, bevor er 1981 für zehn Jahre Generalmusikdirektor an der Brüsseler Oper »La Monnaie« wurde. Im Anschluss wechselte er in der gleichen Funktion an die Frankfurter Oper, die unter seiner Ägide erstmals zum »Opernhaus des Jahres« (1995) gekürt wurde. Zwischen 1999 und 2011 war er Chefdirigent des SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, leitete im Anschluss von 2010 bis 2019 das Yomiuri Nippon Symphony Orchestra in Tokio und war von 2012 bis 2018 Generalmusikdirektor der Staatsoper Stuttgart (»Opernhaus des Jahres«). Seit 1997 ist Sylvain Cambreling erster Gastdirigent des Klangforums Wien.

Darüber hinaus hat er mit so renommierten Klangkörpern wie den Wiener und Berliner Philharmonikern, den Radiosinfonieorchestern in Köln, Frankfurt, Hamburg, Kopenhagen und Stockholm sowie dem Philharmonia, dem BBC Symphony, den Münchner Philharmonikern, dem Orchestre de Paris, dem Cleveland Symphony Orchestra, dem Los Angeles Philharmonic oder dem Orchestre Symphonique de Montréal zusammengearbeitet

2009 erhielt Sylvain Cambreling den ECHO Klassik in der Kategorie »Dirigent des Jahres« und den Deutschen Schallplattenpreis für die beste symphonische Aufnahme. 2010 folgte der MIDEM Preis für zeitgenössische Musik für die Einspielung von Werken Olivier Messiaens mit dem SWR Sinfonieorchester.

Darüber hinaus wurde er 2007 zum »Chevalier de la Légion d’honneur« ernannt und 2012 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Sylvain Cambreling beim Beethovenfest

36

September

25

Fr

20:00

»Ausdruck der Empfindung«

NEUER TERMIN Do 9.9.2021 

  • Renaud Capuçon Violine
  • Lorelei Dowling Kontraforte
  • Kammerorchester Basel
  • Sylvain Cambreling Dirigent
Werke von Ludwig van Beethoven und Georg Friedrich Haas
World Conference Center Bonn, Saal »New York«