Sebastian Beckedorf

Sebastian Beckedorf wurde in Hamburg geboren und studierte nach seinem Abitur zunächst Musikwissenschaften an der Universität seiner Heimatstadt. Nach zwei Jahren wechselte er an die Hochschule für Musik und Theater Rostock, wo er sein Studium in den Fächern Klavier und Orchesterdirigieren aufnahm und 2004 mit dem Erwerb des Diploms abschloss. Anschließend folgten einige Engagements als Solorepetitor, bevor er 2009 stellvertretender Generalmusikdirektor und 1. Kapellmeister am Staatstheater Braunschweig wurde. Nach fünf Jahren wechselte er 2014 in gleicher Position an das Mainfranken Theater Würzburg.

Als Gastdirigent wurde er mehrfach an das Königliche Opernhaus Stockholm eingeladen, außerdem gastierte er in Mexico mit dem Mexico City Philharmonic Orchestra (OFCM). Er dirigierte unter anderem die Norddeutsche Philharmonie Rostock, das Orchester des Theaters für Niedersachsen, das Philharmonische Orchester Vorpommern, das Orchester des Theaters Regensburg, das Bachorchester Lüneburg und das Concertino-Ensemble Rostock.

Zu Beckedorfs Opernrepertoire gehören mittlerweile über 40 Stücke aus allen Epochen. Neben dem klassischen Repertoire setzt er sich mit großer Leidenschaft für das Musiktheater des 20. und 21. Jahrhunderts ein. Neben zahlreichen Opernuraufführungen fanden unter seiner Leitung eine Reihe von deutschen Erstaufführungen von seit langem vergessenen Opern statt, die größtenteils für den Rundfunk mitgeschnitten wurden.

Neben seiner Tätigkeit als Operndirigent konnte Sebastian Beckedorf sich in den letzten Jahren auf dem Gebiet der Filmmusik einen Namen als Dirigent von Stummfilmen machen.

Sebastian Beckedorf beim Beethovenfest

206

September

27

Fr

20:00

»Die Welt auf dem Monde«

  • Kammeroper München
  • Oliver Weidinger Bassbariton
  • Stefan Hahn Tenor
  • Dominik Wilgenbus Regie
  • Thomas Lichtenecker Countertenor
  • Virgil Mischok Bariton
  • Friederike Mauß Sopran
  • Polly Ott Sopran
  • Vanessa Fasoli Mezzosopran
  • Sebastian Beckedorf Musikalische Leitung
  • Peter Engel Bühnenbild
  • Dorothea Nicolai Kostüme
  • Bettina Fritsche Choreographie
  • Wolfgang Förster Licht
Werke von Joseph Haydn

Tickets ab 32.-

Rhein-Sieg-Halle