Opera Fuoco

Seit seiner Gründung 2003 in Paris durch den Dirigenten David Stern hat die Opernkompanie Opera Fuoco sich der Aufführung des Repertoires vom mittleren 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart verschrieben. Opera Fuoco besteht aus einem ambitionierten Opernstudio und einem unverwechselbaren Instrumentalensemble, in dem einige der führenden Instrumentalisten für historische Instrumente vereint sind.

Stern arbeitet mit der Hilfe seines musikalischen Teams und jungen Sängern an großen Opernproduktionen, die Opera Fuoco mit ihren Sängern und dem Orchester auf große Bühnen geführt haben, darunter Shanghai Symphony Hall, Théâtre des Champs-Elysées, Konzerthaus Wien, Amsterdam Concertgebouw, die Festivals in Luzern und Evian, das Lufthansa Festival in London und die Opernhäuser von Metz, Rouen, Reims, Orleans und La Rochelle.

Opera Fuoco hat bereits mit einer eindrucksvollen Reihe von Sängern zusammengearbeitet, darunter Karine Deshayes, Vivica Genaux, Ann Hallenberg, Danielle De Niese, Paul Agnew, Markus Werba und Lisa Larsson. Zwischen bekanntem Repertoire und unbekannten Werken hat Opera Fuoco unter anderem auch die erst kürzlich entdeckte Oper »Zanaida« von Johann Christian Bach eingespielt.

Vor kurzem hat Opera Fuoco zudem »Così Fanciulli« sehr erfolgreich aufgeführt, die Vorgeschichte zu Mozarts »Così fan tutte«, ein Auftragswerk mit Musik von Nicolas Bacri zu einem Libretto des französischen Literaturstars Eric-Emmanuel Schmitt.

2014 wurde Opera Fuoco zum neuen Shanghai Baroque Festival eingeladen und führte Händels »Giulio Cesare« sowie Purcells »Dido and Aeneas« auf; 2015 folgte Händels »Alcina«. 2016 wurde Opera Fuoco für eine Zusammenarbeit mit dem Internationalen Telemann Festival und dem Theater Mageburg eingeladen; auf dem Programm stand die Produktion von Telemanns Singspiel »Damon«. 2017 war Opera Fuoco erstmal beim Beethovenfest Bonn zu Gast, 2018 folgte u. a. ein Auftritt im Salle Ravel in Levallois nahe Paris.

Opera Fuoco beim Beethovenfest

30

September

23

Mi

20:00

»Leonore« – die zweite

Entfällt ersatzlos 

  • Chantal Santon Jeffery Sopran
  • Andres Agudelo Tenor
  • Bastien Rimondi Tenor
  • Olivier Gourdy Bass
  • Natalie Pérez Mezzosopran
  • Adrien Fournaison Bass
  • Opera Fuoco
  • David Stern Dirigent
Werke von Johann Simon Mayr
World Conference Center Bonn, Saal »New York«