Nikolay Borchev

Nikolay Borchev wurde in Pinsk/Weißrussland geboren und studierte Gesang am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium bei Pavel Lisitsian und Maria Ariya, anschließend an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« in Berlin bei Heinz Reeh, Júlia Várady und Wolfram Rieger. Er gewann mehrere Preise bei internationalen Gesangswettbewerben.

2003 wurde er Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper, von 2004 bis 2012 gehörte er hier zum Ensemble, bevor er für zwei Spielzeiten an die Wiener Staatsoper wechselte. Er gastierte u. a. am Royal Opera House Covent Garden in London, in der Carnegie Hall in New York und an der Opéra Comique in Paris, außerdem an den Opernhäusern von Berlin, Hamburg, Frankfurt, Stuttgart, Köln, Brüssel, Leipzig und Düsseldorf sowie bei den Festspielen von Glyndebourne, Bregenz und Salzburg.

Den Künstler verbindet eine enge Zusammenarbeit mit seinem früheren Stammhaus, der Bayerischen Staatsoper, wohin er zuletzt u. a. als Schneidebart in Richard Strauss‘ »Die schweigsame Frau«, als Prosdocimo in Rossinis »Il Turco in Italia« und als Der Liebende in Nikolaus Brass‘ Uraufführung »Die Vorübergehenden« zurückkehrte.

Als gefragter Konzertsänger arbeitet Nikolay Borchev immer wieder u. a. mit dem Bayerischen Rundfunk München, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, dem Balthasar Neumann-Ensemble, dem Freiburger Barockorchester, der Akademie für Alte Musik Berlin, dem Radio Filharmonisch Orkest im Concertgebouw Amsterdam und in Utrecht, dem Orchéstre National de Lyon, den London Mozart Players, dem Münchner Kammerorchester, der Chamber Music Society in New York, der Waschauer Philharmonikern, der Moskau Philharmonic Society, dem RSO Berlin, den Hamburger Symphonikern und den Niederösterreichischen Tonkünstlern, mit denen er im Musikverein Wien einen besonderen Erfolg als Pelléas in »Pelléas et Mélisande« feiern konnte.

Der Künstler verfügt über ein sehr großes Lied- und Konzertrepertoire, das die Zyklen von Beethoven, Schumann, Mahler und Wolfebenso beinhaltet wie ausgesuchte Werke von Mussorgski, Ravel und Schostakowitsch.

Nikolay Borchev beim Beethovenfest

2

August

21

Sa

11:00

»Beethoven-Kantate«

vorher Konzert Nr. 2

  • Nike Wagner Festvortrag
  • Julia Bauer Sopran
  • Eva Vogel Mezzosopran
  • Nikolay Borchev Bariton
  • Tanguy de Williencourt Klavier
  • Landesjugendchor Thüringen
  • Beethoven Orchester Bonn
  • Nikolaus Müller Einstudierung
  • Frank Beermann Dirigent
Werke von Camille Saint-Saëns und Franz Liszt
World Conference Center Bonn, Saal »New York«