Michael Rakotoarivony

Michael Rakotoarivony wurde 1993 auf Madagaskar geboren. Nach seinem Bachelor in Englisch und Neuerer Geschichte an der Universität Antananarivo studierte er an der Royal Academy of Music in London, wo er etliche Preise für Gesang gewonnen und einen Bachelorabschluss (First Class Honours) erworben hat.

Auf der Opernbühne hat er unter anderem bereits die Rollen des Polyphem (»Acis und Galatea«), des Masetto (»Don Giovanni«), des Dan Caïre (»Carmen«) und des Barone Duphol (»La Traviata«) gesungen. Darüber hinaus widmet er sich besonders dem deutschen und französischen Kunstlied. Sein Repertoire umfasst dabei neben Beethovens »An die ferne Geliebte« und Schuberts »Schwanengesang« und »Winterreise« unter anderem auch Mahlers »Lieder eines fahrenden Gesellen« sowie Berlioz‘ »Les nuits d‘été« oder Ravels »Histoires Naturelles«.

Neben verschiedenen Auszeichnungen bei Wettbewerben der Royal Academy of Music gewann er 2017 unter anderem die Rosenblatt Recitals Competition in London und war 2018 dritter Preisträger des Heidelberger Wettbewerbs »Das Lied«, dessen Jury Thomas Quasthoff leitet, sowie Gewinner des John Warner Awards des Chichester Festivals. Außerdem wurde Michael Rakotoarivony 2017 beim Good Festival Lausanne für seine Projektarbeit in seiner madegassischen Heimat ausgezeichnet.

Michael Rakotoarivony beim Beethovenfest

2019

4

September

7

Sa

20:00

Verklärte Nächte

  • Michael Rakotoarivony Bariton
  • Viviane Hagner Violine
  • Joshua Halpern Violoncello
  • Adam Golka Klavier
Werke von Ludwig van Beethoven, Robert Schumann, Christian Jost und Arnold Schönberg
Beethoven-Haus