Merve Kazokoğlu

Merve Kazokoğlu, geboren 1982 in Ankara, erhielt im Alter von sechs Jahren ihren ersten Ballett- und Klavierunterricht. Klarinettenunterricht bekam sie am Istanbuler Konservatorium und bei Alain Boeglin in Ankara. Während ihrer Schulzeit war sie mehrfache Bundespreisträgerin des Wettbewerbs Jugend musiziert. 2002 absolvierte sie das Abitur an der Deutschen Schule Istanbul und nahm ihr Klarinettenstudium als DAAD-Stipendiatin an der Hochschule für Musik Detmold in der Klasse von Hans-Dietrich Klaus auf, wo sie 2007 ihr Diplom erwarb. 2009 absolvierte sie ihr Kammermusikstudium und 2012 schloss sie bei Thomas Lindhorst ihr Konzertexamen mit Auszeichnung ab.

Kazokoğlu war 2007/08 Stipendiatin der Internationalen Ensemble Modern Akademie in Frankfurt am Main, gefördert von der Kunststiftung NRW, 2008 »Junge Solistin« des Staatlichen Sinfonieorchesters Istanbul, 2009 Stipendiatin der Yehudi-Menuhin-Organisation »Live Music Now«, 2011 Preisträgerin der Stockhausen-Kurse in Kürten und Stipendiatin an der Cité Internationale des Arts in Paris.

Wichtige künstlerische Impulse erhielt sie u. a. bei Charles Neidich, Ernesto Molinari, Suzanne Stephens, Jörg Widmann, Martin Spangenberg und Sir András Schiff.

Kazokoğlu spielte bei zahlreichen Ur- und Erstaufführungen mit und nahm an diversen Musikfestivals teil. Ihre Auftritte wurden u. a. vom WDR, NDR und Deutschlandfunk ausgestrahlt. 2014 wurde sie als Gastsolistin zum Sommerkonzert der Landesregierung NRW im Amphitheater Gelsenkirchen eingeladen. Ihr besonderes Interesse gilt dem Komponisten Karlheinz Stockhausen und dem Musiktheater.

 

Seit Oktober 2016 ist Merve Kazokoğlu als Dozentin für Bläser-Kammermusik und künstlerische Leiterin des Ensemble Earquake an der Hochschule für Musik Detmold tätig. Sie lebt mit ihrem Ehemann, der in der freien Theaterszene tätig ist, in Frankfurt am Main.

 

Merve Kazokoğlu beim Beethovenfest

12

September

10

Do

20:00

Auryn Quartett & Friends – II

NEUER TERMIN Mi 8.9.2021 

  • Auryn Quartett
  • Clara Andrada de la Calle Flöte
  • Juliana Koch Oboe
  • Julian Bliss Klarinette
  • Merve Kazokoğlu Klarinette
  • Zora Slokar Horn
  • Swantje Vesper Horn
  • Richard Galler Fagott
  • Ulrich Wolff Kontrabass
Werke von Ludwig van Beethoven, Sergei Prokofjew und Johannes Brahms
Stadtmuseum Siegburg, Aula