Joachim Schloemer

Joachim Schloemer studierte zunächst Architektur, ging dann aber an die Folkwang-Hochschule in Essen und machte eine Ausbildung zum Choreographen. Von 1991 bis 2001 leitete er den Tanz am Theater Ulm, am Nationaltheater Weimar und am Theater Basel. In dieser Zeit arbeitete er zudem für das Schauspiel, die Oper und das Jugendtheater der jeweiligen Häuser. Es folgten Engagements an der Staatsoper Stuttgart und am Burgtheater Wien sowie Auftragsarbeiten für die Wiener Festwochen, für die Schauspielhäuser in Köln und Düsseldorf, für das Theater Freiburg und weitere.

Joachim Schloemer beschäftigt sich vor allem mit dem Heute, wobei sein Blick dem scheinbar Unscheinbaren gilt. Ein Thema ist der Eskapismus des modernen Nomaden. Synergetische Effekte suchend, verbindet und verknüpft Schloemer als ehemaliger Leiter des Festspielhauses St. Pölten/Österreich sowie als Regisseur die unterschiedlichen Medien, führt Menschen unter Themenschwerpunkten in Festivals oder Stücken zusammen. Dies hat er z. B. für die Salzburger Festspiele, den Steirischen Herbst, die Wiener Festwochen, die Schwetzinger SWR-Festspiele, das Luzern Festival sowie am Festspielhaus St. Pölten erfolgreich umsetzen können.

Seit 2004 unterrichtet Joachim Schloemer an mehreren Universitäten im In- und Ausland, als Gastprofessor an der Universität Gießen, an der FU Berlin, der HDK Zürich, der HK Bern und der Western Washington University (USA). Außerdem hält er Vorträge auf wissenschaftlichen Kongressen. Er betreute Kooperationsprojekte zwischen dem Freiburger und dem Heidelberger Stadttheater, die ein Zusammenwirken von freier Szene und institutionalisiertem Theater zum Ziel haben. Im September 2009 übernahm Joachim Schlömer für vier Jahre die künstlerische Leitung des Festspielhauses St. Pölten.

Zuletzt leitete Joachim Schloemer das »Laboratorium« an der HK Bern. Basierend auf »Les Indes galantes« von Jean-Philippe Rameau, hat er alle Studiengänge in einem großen Projekt zusammengeführt. Er schreibt Drehbuch, führt Regie in den Sparten Oper und Schauspiel, entwickelt Stoffe mit künstlerischen Teams und ist außerdem Co-künstlerischer Leiter und Kurator am Berliner Podewil »Tanz für junges Publikum«. Joachim Schloemer lebt in Berlin und Bern.

Joachim Schloemer beim Beethovenfest

2019

24

September

19

Do

20:00

»Blackbird«

  • Joachim Schloemer Regie
  • Diana Soh Musik, Komposition
  • Anne-Sophie Raemy Bühnenbild, Kostüme
  • Marcela Ruiz Quintero Tanz
  • Elise Chauvin Stimme
  • E-MEX-Ensemble
  • Evelin Degen Flöte
  • Felicia Meric Violoncello
  • Carsten Langer Schlagzeug
  • Matthias Geuting Orgel
Kreuzkirche