Gordon Hamilton

Die aktuellen Kompositionen des Australiers Gordon Hamilton untergraben bewusst die Erwartungen an ein gewöhnliches Orchesterwerk. So dirigierte er sein 2015 entstandenes Beatbox-Konzert »Thum Prints« bei den BBC Proms AU 2016 mit Beatboxer Tom Thum und dem Queensland Symphony Orchestra (QSO). In seinen '482 Variationen über ein sehr kurzes Thema' (2016) werden drei Noten aus einem Beatles-Zitat vom Orchester aufgegriffen und in 482 (extrem kurze!) Mikrovariationen verwandelt. In »Action Hero«, einem Auftragswerk des WDR Funkhausorchesters Köln, begleitet das Orchester eine Rede Arnold Schwarzeneggers. 2018 komponierte Gordon »Macquarie«, eine Zusammenarbeit zwischen Orchester und dem Rapperpoeten Luka Lesson, die das Vermächtnis des berühmten schottischen Generalmajors Lachlan Macquarie in Frage stellt. Erst kürzlich reiste Gordon in die Antarktis, um »Far South« zu komponieren, eine Symphonie, die von den Tasmanischen und Melbourne Symphonieorchestern sowie den Londoner Mozart Playern gemeinsam uraufgeführt wird.

In den vergangenen Jahren dirigierte Gordon die Symphonieorchester von Sydney, Melbourne und Queensland, das New Zealand Symphony Orchestra, das WDR Funkhausorchester Köln und das St. Christofer Chamber Orchestra in Litauen. In der Saison 2018/19 wird er die Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz, die Nürnberger Symphoniker und die Malayische Philharmonie dirigieren. Gordon hat mehrere Crossover-Projekte arrangiert und durchgeführt, u. a. mit dem australischen Hiphop-Duo Horrorshow und der kubanischen Pianistin Marialy Pacheco.

Nach fünf Jahren als freischaffender Künstler in Deutschland übernahm Gordon 2009 die Leitung eines der führenden australischen Vokalensembles, The Australian Voices (TAV). Gemeinsam mit TAV hat er begonnen, innovative neue Musik australischer Komponisten in Auftrag zu geben. TAV hat Alben mit Warner Classics (2013) und ABC Classics (2016) sowie ein Liederbuch mit Edition Peters (2013) veröffentlicht. Gordons Choroper »MOON« (2011) tourte mit TAV nach Australien und Deutschland und wurde beim Edinburgh Fringe aufgeführt.

Gordon Hamilton stammt aus Newcastle und studierte am University of Newcastle Conservatorium (2000-4) bei Nigel Butterley. Er ist als Komponist am Australian Music Centre vertreten.

Gordon Hamilton beim Beethovenfest

42

September

27

Fr

20:00

»Beatmachines«

  • Tom Thum Beatboxing
  • Gordon Hamilton Komposition, Dirigent
  • Koka Nikoladze Komposition, Beatmachines
  • PODIUM Strings

Tickets ab 18.-

Telekom Forum