Gerold Huber

Der gebürtige Straubinger studierte als Stipendiat an der Hochschule für Musik in München Klavier bei Friedemann Berger und besuchte die Liedklasse von Dietrich Fischer-Dieskau in Berlin. 1998 erhielt Gerold Huber gemeinsam mit dem Bariton Christian Gerhaher, mit dem er bereits seit Schülertagen ein festes Lied-Duo bildet, den Prix International Pro Musicis in Paris/New York. 2001 ging er als Preisträger aus dem Internationalen Klavierwettbewerb Johann Sebastian Bach Saarbrücken hervor.

Als Liedbegleiter ist Gerold Huber regelmäßig zu Gast bei internationalen Festivals sowie in den wichtigsten Konzertsälen weltweit. Dabei arbeitet er mit einer Vielzahl renommierter Sänger zusammen, darunter Christiane Karg, Christina Landshamer, Ruth Ziesak, Michael Nagy, Maximilian Schmitt, Martin Mitterrutzner und Franz-Josef Selig. Als Kammermusikpartner konzertierte Gerold Huber u. a. mit dem Artemis-Quartett, zudem arbeitet er regelmäßig mit dem Henschel-Quartett, mit Reinhold Friedrich und Maximilian Hornung.

In der Saison 2018/19 ist Gerold Huber auf zwei Liederabendtourneen mit Christian Gerhaher. Mit Christiane Karg gibt er u. a. Liederabende beim Rheingau Musik Festival und in Vilabertran. Im August 2019 ist Gerold Huber Artist in Residence auf Schloss Brühl.

Solistisch widmet er sich vornehmlich den Werken von Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms und Franz Schubert. Konzerte führten ihn u. a. in die Münchner Residenz, in das Théâtre municipal de Romains nach Frankreich, zum Kultursommer Kassel und zum New Zealand Festival in Wellington.

Neben zwei Solo-CDs mit Werken von Beethoven und Schumann liegen u. a. zahlreiche herausragende CD-Einspielungen gemeinsam mit Christian Gerhaher vor, die sämtlich mehrfach preisgekrönt sind.

Gerold Huber ist ein gesuchter Lehrer und gibt ausgewählte Meisterklassen, so an der University of Yale, dem Aldeburgh Festival sowie bei den Schwetzinger Festspielen. Seit 2013 ist Gerold Huber Professor für Liedbegleitung an der Hochschule für Musik in Würzburg. Gerold Huber ist künstlerischer Leiter der Pollinger Tage Alter und Neuer Musik.

 

Gerold Huber beim Beethovenfest

38

September

25

Mi

20:00

»Ohne Sonne«

  • Christian Gerhaher Bariton
  • Gerold Huber Klavier
Werke von Benjamin Britten, Johannes Brahms und Modest Mussorgsky

Tickets ab 43.-

Forum der Bundeskunsthalle