Frank Beermann

Frank Beermann hat sich als Dirigent auf der Bühne und durch zahlreiche CD-Einspielungen international profiliert. Sein stets waches Interesse an Neuem, Unentdecktem, aber auch an Neuinterpretationen des Kernrepertoires hat ihm zahlreiche Preise und Anerkennungen eingebracht.

Ein großer Repertoireschwerpunkt des Dirigenten sind die Opern von Richard Wagner. Im September 2018 schloss Frank Beermann den gefeierten »Ring«-Zyklus in Minden ab, ein ehrgeiziges Projekt, das 2015 unter seiner künstlerischen Leitung ins Leben gerufen wurde und von der Kritik hoch gelobt wurde. Im Jahr 2019 fanden zwei vollständige Zyklen statt.

Seine CD-Einspielungen, die sowohl im Kernrepertoire, als auch mit Ausgrabungen und zeitgenössischen Werken ein breites Spektrum repräsentieren, wurden vielfach ausgezeichnet, darunter 2009 und 2015 mit dem Echo Klassik.

Schon seit einigen Jahren beschäftigt Frank Beermann sich intensiv mit den symphonischen Werken von Richard Strauss und Gustav Mahler, sowie besonders den Symphonien von Anton Bruckner. So hat er die um den rekonstruierten vierten Satz komplettierte neunte Symphonie schon vor Jahren in sein Repertoire aufgenommen. Nach zyklischen Gesamtaufführungen der symphonischen Werke Beethovens, Brahms, Schuberts, Schumanns, Mahlers (ohne die 8. Symphonie) und Strauss in den letzten zehn Jahren, der Gesamteinspielung der Klavierkonzerte Mozarts mit Matthias Kirschnereit und den Bamberger Symphonikern arbeitet Frank Beermann zur Zeit im Rahmen des KlassikSommers Hamm an einer über mehrere Jahre verteilten integralen Aufführung der Sinfonien Mozarts.

Frank Beermann war von 2007 bis Sommer 2016 GMD der Theater Chemnitz und Chefdirigent der Robert-Schumann-Philharmonie. Unter den nationalen und internationalen Engagements der letzten Zeit waren Debüts beim Athens National Orchestra, dem Aalto Theater Essen, dem Philharmonia Orchestra London und dem Staatstheater Stuttgart.

Höhepunkte der Spielzeit 2018/19 waren unter anderem »Fledermaus« und »Ariadne auf Naxos« an der Oper Lausanne und Schostakowitschs »Leningrader Symphonie« mit dem Athens State Orchestra.

Frank Beermann beim Beethovenfest

2

September

5

Sa

11:00

»Beethoven-Kantate«

NEUER TERMIN Sa 21.8.2021 

  • Nike Wagner Festvortrag
  • Tanguy de Williencourt Klavier
  • Julia Bauer Sopran
  • Eva Vogel Mezzosopran
  • Landesjugendchor Thüringen
  • Beethoven Orchester Bonn
  • Andreas Kindschuh Bariton
  • Frank Beermann Dirigent
Werke von Camille Saint-Saëns und Franz Liszt
World Conference Center Bonn, Saal »New York«