Dominic Sedgwick

Der britische Bariton Dominic Sedgwick ist derzeit Teil des angesehenen Jette Parker Young Artist Programms am Royal Opera House in London. Zudem steht er aktuell und zukünftig in Rollen wie der des Dancaire in Carmen, der des Pelléas in Pelléas et Mélisande sowie als Figaro im Barbiere di Siviglia auf der Bühne des königlichen Opernhauses.

In der vergangenen Saison hat sich der Sänger ebenfalls als Freund des Neulings in Billy Budd, Kulgin in Richard Jones‘ preisgekrönter neuer Produktion Katya Kabanova und als Moralès in Barrie Koskys Carmen verpflichten lassen. Im Juli dieses Jahres machte er sein Debüt mit dem Pianisten Ceri Owen als »Concordia Artist« in der Wigmore Hall.

Sein Debüt am Royal Opera House gab Dominic Sedgwick in der Saison 2017/18 als Marullo in Rigoletto und spielte nachfolgend in Rollen wie der des zweiten Nazareners in Salome und der Rolle des Moralès in Carmen. Darüber hinaus übernahm er die Rolle des Schaunard in La Boheme, den Vater in Coraline und Masetto in Don Giovanni. Des weiteren wirkte er mit als Floras Diener in La Traviata, als Harlequin in Ariadne auf Naxos für die Glyndebourne Festival Oper, als Owen in Owen Wingrave für die British Youth Opera und als Dr. Falke in die Fledermaus sowie in weiteren Produktionen für die Oper der Guildhall School of Music and Drama.

Neben der Oper tritt Dominic Sedgwick häufig sowohl als Liedinterpret als auch in Konzerten in Erscheinung. Konzerthallen, in denen der Musiker bereits debütierte, sind u. a.die Royal Albert Hall und die Cadogan Hall.

Als Absolvent der Guildhall School of Music studiert Dominic weiterhin mit Robert Dean. 2017 wurde er außerdem mit dem Publikumspreis als Finalist im Internationalen Gesangswettbewerb des Grange Festivals ausgezeichnet.

Dominic Sedgwick beim Beethovenfest

2019

13

September

14

Sa

20:00

Mondlandung und Pastorale

  • Pablo Held Klavier (Live-Filmmusik)
  • Orchestra of the Age of Enlightenment
  • Dominic Sedgwick Bariton
  • Adam Fischer Dirigent
Werke von Georges Méliès, Joseph Haydn und Ludwig van Beethoven
World Conference Center Bonn, Saal »New York«