Birte Leest

Birte Leest wurde in Essen geboren und absolvierte am Max Reinhardt Seminar in Wien ihr Schauspielstudium. Es folgten Engagements an die Volksbühne Berlin, an das Staatstheater Kassel, an das Staatstheater Stuttgart und das Schauspiel Frankfurt. 2004 erhielt sie den Vontobel-Preis beim Theatertreffen deutschsprachiger Schauspielschulen und im Juni 2007 wurde sie mit dem Nachwuchspreis der Fördergesellschaft Kassel e. V. ausgezeichnet.

Von der Spielzeit 2014/2015 bis 2016/2017 war Birte Leest festes Mitglied des Schauspielensembles am Staatstheater Braunschweig und spielte u. a. Barbara in »Eine Familie« von Tracy Letts (Regie: Nicolai Sykosch), die Franziska in »Minna von Barnhelm« (Regie: Michael Talke) und »Das Ding« von Philipp Löhle (Regie: Mina Salehpour).

Birte Leest arbeitete u. a. mit den Regisseur*innen Rene Pollesch, Kay Voges, Jette Steckel, Schirin Khodadadian und Clara Weyde zusammen. Seit der Spielzeit 2017/2018 ist sie festes Ensemblemitglied am Staatsschauspiel Dresden.

Birte Leest beim Beethovenfest

17

September

15

So

16:00

Nocturne IV

  • Anna Lucia Richter Sopran
  • Schumann Quartett
  • Birte Leest Sprecherin
  • Erik Schumann Violine
  • Ken Schumann Violine
  • Liisa Randalu Viola
  • Mark Schumann Violoncello
  • Kerstin Schüssler-Bach Konzeption
Werke von Clara Schumann, Johannes Brahms, Theodor Kirchner und Robert Schumann
Beethoven-Haus