Benjamin Shwartz

Benjamin Shwartz war von 2013 bis 2016 Musikdirektor des Orkiestra Symfoniczna NFM Wrocław. Seine Amtszeit fiel zeitlich mit dem Umzug in einen neuen, hochmodernen Konzertsaal zusammen, der im September 2015 eingeweiht wurde. 2016 war Warchau außerdem Kulturhauptstadt Europas. Als Gastdirigent wurde er eingeladen, mit Orchestern wie dem Royal Stockholm, Los Angeles Philharmonic, Gulbenkian, BBC Scotland, Tokyo, Iceland, Aarhus Symphony Orchestra sowie dem Royal Scottish National Orchestra, St Paul Chamber Orchestra und Orchestre National de Lille zusammenzuarbeiten.

Shwartz Repertoireauswahl und die Bandbreite der sowohl in Warschau als auch außerhalb gespielten Werke spiegeln seine anti-dogmatische, aufgeschlossene Herangehensweise an die Programmierung wider, die von Adams Kammersymphonie bis zu Mahlers Symphonie Nr. 4, von Brahms Symphonie Nr. 2 zu Bartóks »Herzog Blaubarts Burg« reicht.

Neben dem sinfonischen gewann auch das Opernrepertoire zunehmend an Bedeutung. Sein Kölner Operndebüt feierte Shwartz 2016 mit Bernsteins »Candide«. Frühere Produktionen waren »Die Fledermaus« und »La bohème« an der Königlich Schwedischen Oper, Berlioz’ »Béatrice et Bénédict« am Deutschen Nationaltheater und mit der Staatskapelle Weimar, Rossinis »Il viaggio a Reims«, Bellinis »La sonnambula« und Gounods »Faust« am Curtis-Institut; zuletzt eine choreographierte Produktion von »Le sacre du printemps« und Salonens Violinkonzert mit dem Orchestre de l'Opéra National de Paris.

Als Gastdirigent arbeitete Benjamin Shwartz u. a. mit dem Royal Stockholm Philharmonic, dem Los Angeles Philharmonic, dem BBC Scottish Symphony, dem Royal Scottish National Orchestra, dem Tokyo Symphony und dem Göteborg Symphony Orchestra, dem Orquestra Gulbenkian und dem Orchestre National de Lille.

Benjamin Shwartz beim Beethovenfest

2019

34

September

22

So

19:30

»Bilderschlachten«

  • Asasello Quartett
  • Orchester Les Siècles
  • Benjamin Shwartz Dirigent
  • MOUVOIR Kompanie
  • Stephanie Thiersch Choreographie, Regie
  • Brigitta Muntendorf Musikregie, Komposition
Oper Bonn