Benedikt Kristjansson

Der Tenor Benedikt Kristjánsson ist in Húsavík, Island geboren. Seinen ersten Gesangsunterricht mit 16 Jahren erhielt er bei seiner Mutter, Margrét Bóasdóttir, an der Reykjavík Akademie für Gesang. Er war Mitglied und häufiger Solist in dem renommierten Jugendchor »Hamrahlíðarkórinn« unter der Leitung von Thorgerdur Ingolfsdottir. Er studierte bei Scot Weir an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin und besuchte Meisterkurse bei Peter Schreier, Christa Ludwig, Elly Ameling, Robert Holl, Andreas Schmidt und Helmut Deutsch. Er ist erster Preisträger des Internationalen Gesangs-Wettbewerbs cantateBach in Greifswald und des Publikumspreises beim Internationalen J. S. Bach-Wettbewerb in Leipzig. Für die »Johannespassion« in der Fassung für Tenor solo, Cembalo, Orgel und Schlagwerk gewann er den »OPUS Klassik 2019« in der Kategorie »Innovatives Konzert«.

Solistische Engagements führten Benedikt Kristjánsson zu manchen der berühmtesten Konzertsäle der Welt wie Konzerthaus Wien, Berliner Philharmonie, Chapelle Royal in Versailles, Walt-Disney Hall in Los Angeles und Concertgebouw Amsterdam. Er arbeitete mit namenhaften Orchestern wie der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, der Gaechinger Cantorey, der Hofkapelle München, der Nederlandse Bachverening, dem Gulbenkian Orchestra, der Akademie für Alte Musik Berlin und dem Freiburger Barockorchester. Darüber hinaus arbeitete er mit Dirigenten wie Michel Corboz, Jos van Veldhoven, Christoph Spering, Vaclav Luks, Reinbert de Leeuw, Peter Dijkstra, Reinhard Goebel, Philippe Herreweghe, Vladimir Jurowski und Hans-Christoph Rademann.

Im Opernbereich sang Benedikt Kristjánsson an der Staatsoper in Berlin, im Theater Kiel und Staatstheater Braunschweig, wo er mit barockem und modernem Repertoire zu erleben war.

Auch tritt er regelmäßig auf Festivals wie dem Bachfest Leipzig, dem Musikfest Stuttgart, den Thüringer Bach-Wochen, den Händefestspielen in Halle und dem Festival Oude Muziek in Utrecht auf.

Seine Debüt-CD »Drang in die Ferne« mit Liedern von Franz Schubert und isländischen Volksliedern a capella erschien 2019 beim Label GENUIN. Die CD wurde in der Kategorie »Vokal Musik« bei den International Classical Music Awards (ICMA) und in der Kategorie »Lieder-CD des Jahres« bei »OPUS Klassik« nominiert.

Benedikt Kristjansson beim Beethovenfest

1

August

20

Fr

20:00

Die Neunte

  • Sara Gouzy Sopran
  • Laila Salome Fischer Mezzosopran
  • Benedikt Kristjansson Tenor
  • Manuel Walser Bariton
  • Vox Bona Kammerchor der Kreuzkirche Bonn
  • Karin Freist-Wissing Einstudierung
  • Le Concert des Nations
  • Jordi Savall Dirigent
Werke von Ludwig van Beethoven
World Conference Center Bonn, Saal »New York«