33

September

04

Sa

20:00
Rhein Sieg Forum

Jubilar aus Siegburg

Programm

Engelbert Humperdinck
»Königskinder«. Ein Märchen in drei Akten. Melodramfassung (1897)konzertante Aufführung,

Künstler

Marie Seidler
Daniel Johannsen
Michael Zehe
Harriet Kracht Erzählerin
Philharmonischer Chor der Stadt Bonn
Paul Krämer Einstudierung
Kinder- und Jugendchor des Theater Bonn
Ekaterina Klewitz Einstudierung
Neue Philharmonie Westfalen
Michael Hofstetter Dirigent

Vor 100 Jahren starb der Komponist, der eines der berühmtesten Märchen der Romantik vertont hatte: Engelbert Humperdinck. Seine Oper »Hänsel und Gretel« war seit ihrer Uraufführung 1893 ein großer Erfolg. Der nächste Auftrag zu einem Märchenspiel kam denn auch bald: der gebürtige Siegburger verfasste die Bühnenmusik zu einem Kunstmärchen mit dem Titel »Königskinder«. 1897 kam dieses in München zur Aufführung – als ein Melodram, d. h. mit Sprechgesang. Zehn Jahre später hat Humperdinck den Stoff dann zu einer vollgültigen Oper ausgestaltet. Die Protagonisten sind dieselben: eine Gänsemagd und ein Königssohn auf Wanderschaft, beide in Wirklichkeit Königskinder; außerdem gibt es eine Hexe, einen Spielmann und viel (verblendetes) Volk. Die Geschichte endet tragisch – mit viel Klangrausch, aber auch einfach-Liedhaftem. Der Dirigent Michael Hofstetter hat sich für eine konzertante Aufführung der Melodram-Urfassung entschieden – aus heutiger Sicht die progressivere Version.

#Vokalmusik #Für Gesangsliebhaber

Rhein Sieg Forum
Konzertmitschnitt durch den WDR
Gefördert durch die Kreissparkasse Köln
  • Logo Kreissparkasse Köln

Künstler

Rund um die Veranstaltung aus Presse, Medien und Social Media