Schwerpunkte

Werke Ludwig van Beethovens gehören zum Beethovenfest wie die Butter aufs Brot: Kammermusik ebenso wie Klavierkonzerte und Symphonien. Manchmal geistert seine Musik auch als inspirierendes Moment durch andere Programme oder ein Werk erscheint in der Überschreibung für unsere Gegenwart.

Der Begriff des »Schicksals« ist eng mit Beethoven verbunden. Der Musiker ist dem Unausweichlichen – seiner frühen Ertaubung – aber mit stupender Schaffenskraft begegnet. Unsere Saison 2018 reflektiert einige historische und individuelle Schicksalsmomente, die Musik geworden sind – mögen es Kriegs- und Exilerlebnisse gewesen sein oder Trauerfälle oder einfach nur hochdramatische Stories und letzte Werke ...

Der Siegeszug der »authentischen Aufführungspraxis« spiegelt sich stets auch in den Programmen des Beethovenfestes, ausgewählte Spezialensembles bringen uns den Klang der Beethovenzeit nahe. Und wir erinnern an die berühmten Niederrheinischen Musikfeste mit ihren Schwerpunkten auf geistlicher Musik – ein Kompliment an die hiesige Geschichte und Geographie.

Das Jahr 2018 beschert uns eine Fülle von Geburts- und Todestagen prominenter Musiker. Zu feiern sind Gioachino Rossini, Claude Debussy, Bernd Alois Zimmermann und Mauricio Kagel. Das historische Gewissen mahnt aber auch an, des Bonner Pianisten Karlrobert Kreiten zu gedenken, der von den Nationalsozialisten hingerichtet wurde – und wir erinnern an Leonard Bernsteins Neunte von 1989: »Ode an die Freiheit«.

Beethoven war Avantgarde. In diesem Sinn öffnet sich das Beethovenfest stets auch den »neuesten« Künsten. Eine Klanginstallation erforscht die Mechanik des Schicksals, fliegende Bälle zeichnen Musik in die Luft, eine Theatersonate aus Worten erklingt, Haydn verbindet sich mit Herrndorf – und der zeitgenössische Tanz kommt mit großen Namen und drei Premieren.

»Kosmische Galaxien voll unergründlicher Tiefen« – so wurden die fünf späten Klaviersonaten Beethovens beschrieben. Ähnliches gilt auch für andere epochale Spätwerke. An einem Klaviersonaten-Wochenende erklingen neben den »Galaxien« auch die drei späten Klaviersonaten von Franz Schubert, außerdem Werke von Schumann, Janáček, Liszt, Bartók, Berg und Kurtág. Andras Schiff trägt und prägt diese außerordentliche Konzertreihe, zusammen mit der »next generation« aus Ungarn – Dénes Várjon.


Charakterköpfe

Sie sind neugierig, experimentierfreudig und lieben das Überschreiten von Grenzen? Dann ist diese Rubrik genau richtig für Sie! Hier finden Sie Veranstaltungen, in denen Uraufführungen, Neue Musik und Improvisationen erklingen, es gibt interdisziplinäre Projekte, in denen Literatur und Musik einen Schulterschluss wagen, zu sehen sind neueste Tanzprojekte und vieles Spannende mehr.

Bewährte Konzertformate, große Künstler und natürlich viel Beethoven – dies und noch viel mehr finden Sie in der Rublik »Für Traditionalisten«. Ob Kammer- oder Orchesterkonzerte, ob klassisches oder romantisches Repertoire – in gediegener Atmosphäre können Sie in den hier aufgeführten Veranstaltungen großartige Werke genießen, interpretiert von international renommierten Künstlern.

Gemeinsam mit dem Nachwuchs ins Konzert? Wenn auch die jungen Zuhörer ihren Spaß haben sollen, ist die Auswahl oft schwer. Hier finden Sie Veranstaltungen zum einen mit jungen Künstlern, zum anderen mit jungen Programmen: Streichquartett trifft auf Improvisation, Musik nicht nur hören, sondern auch sehen oder ein Familienkonzert, bei dem Jonglierbälle zum Rhythmus der Musik durch die Luft fliegen.


Gelegenheiten

Bunt, kurzweilig und höchst unterhaltsam: Dies sind die Konzerte zur Teatime. Wer gerne nachmittags bei Sonnenschein und nach einem leckeren Tässchen Tee oder Kaffee zum Konzert geht, der findet hier alle Nachmittagsveranstaltungen auf einen Blick.

Musik zum Entspannen und Abschalten: Nach einem langen und stressigen Arbeitstag ins Konzert zu gehen, bringt jeden auf andere Gedanken. Dieser Überblick listet alle Veranstaltungen auf, die ab 19 Uhr an Wochentagen stattfinden.

Wenn Sie von vornherein wissen, dass Sie nur am Wochenende Zeit haben, nach Bonn zu reisen bzw. in ein Konzert des Beethovenfestes zu gehen, soll Ihnen diese Rubrik das Suchen erleichtern: Hier finden Sie die Veranstaltungen der vier Festival-Wochenenden