Brillantes Debüt
 

204

Sa 14.9.2013, 20 Uhr, 2013-9-14T20:00 Beethovenhalle

Brillantes Debüt

Yuja Wang (Klavier)
Pittsburgh Symphony Orchestra
Manfred Honeck (Dirigent)

Peter Tschaikowsky:
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 b-Moll op. 23

Richard Strauss:
»Ein Heldenleben«. Tondichtung für großes Orchester op. 40

Brillantes Debüt

Als »fabelhafter Klangkörper« (General-Anzeiger) wurden das Pittsburgh Symphony Orchestra und sein Chefdirigent Manfred Honeck bei ihrem Auftritt beim Beethovenfest Bonn 2011 gefeiert. 2013 ist die erst 25-jährige Pianistin Yuja Wang mit dabei. Sie wurde für die Eleganz ihres brillanten Spiels bereits für zwei Grammys nominiert und hat 2011 ihren ersten ECHO Klassik erhalten. Ihr Festivaldebüt gibt sie mit Tschaikowskis erstem Klavierkonzert. Die autobiographische Tondichtung »Ein Heldenleben« von Richard Strauss, in der er sich und seine Frau Pauline mit aller Ironie und musikalischen Finesse porträtiert, beschließt das Konzert.

Veranstaltungshinweise:

19.30 Uhr Konzerteinführung »Ganz Ohr um Halb«

Konzert im Rahmen der Residency des Pittsburgh Symphony Orchestra.

Gefördert durch Bechtle.
Yuja Wang © Felix Broede

Yuja Wang © Felix Broede

Ein Interview mit Yuja Wang

Google+ aktivieren

2 Klicks für mehr Datenschutz. Erst wenn
Sie hier klicken, wird der Button aktiv.
Information: Erst wenn sie die nebenstehende Dienste durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google übertragen. Legen Sie selbst fest, wie wir mit Datenübertragung umgehen sollen.