Splendid Chaos
 

Sa 10.9.2016, 17 Uhr, 2016-9-10T17:00 Linie 16 von Köln nach Bonn

Splendid Chaos

Darko Dragičević (Künstlerische Gesamtleitung)
Charlotte Triebus (Künstlerische Gesamtleitung)

Konzept und Performance: Studierende und Alumni der Hochschule für Musik und Tanz Köln, der Kunsthochschule für Medien Köln und der Köln International School of Design

Performances im Sonderwagen der Straßenbahn Linie 16

Die Linie 16 verbindet die beiden Veranstaltungsorte Köln und Bonn. Gemeinsam mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln haben die Kölner Philharmonie und das Beethovenfest Bonn Studierende und Alumni der Kunsthochschulen aus Köln eingeladen, eine Straßenbahn mit Interaktionen von Tanz, Musik und bildender Kunst zu bespielen. Die Verkehrsbetriebe stellen dafür einen Sonderwagen zur Verfügung. In einer Serie von kollaborativen Interventionen gestalten die Studierenden die Anfahrt von Köln nach Bonn zur Gastspielpremiere von Lucinda Childs in der Bonner Oper als künstlerische Aktion. Ausgehend von einem vorbereitenden Workshop überprüfen die Studierenden die historischen Errungenschaften der Judson Church-Ära für die Gegenwart. Im Zentrum der künstlerischen Forschung stehen dabei die »postmoderne« Wahrnehmung von Musik und Tanz, sitespezifische Aktionen sowie die Integration von bis dahin als nicht-tänzerisch wahrgenommenen Aktivitäten. Die künstlerisch gestaltete »Chaos-Straßenbahnfahrt« beginnt in Köln an der Haltestelle »Breslauer Platz/Hauptbahnhof« und endet in Bonn an der Station »Universität/Markt«.

Veranstaltungshinweise:

Im Rahmen von

»KOLLABORATIONEN«
American Postmodern Dance / Music /Sound:

Ein Gemeinschaftsprojekt von Beethovenfest Bonn und Kölner Philharmonie.

Gefördert durch die Kunststiftung NRW, den Landschaftsverband Rheinland, das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, der US-Botschaft Berlin und dem US-Generalkonsulat Düsseldorf.

Veranstaltung in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln, der Kunsthochschule für Medien Köln, der Köln International School of Design und den Kölner Verkehrsbetrieben.

Foto © Charlotte Triebus

Foto © Charlotte Triebus

Google+ aktivieren

2 Klicks für mehr Datenschutz. Erst wenn
Sie hier klicken, wird der Button aktiv.
Information: Erst wenn sie die nebenstehende Dienste durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google übertragen. Legen Sie selbst fest, wie wir mit Datenübertragung umgehen sollen.