Vier Musiker, drei Jahreszahlen
 

31

Fr 19.9.2014, 20 Uhr, 2014-9-19T20:00 Beethoven-Haus Bonn

Vier Musiker, drei Jahreszahlen

Kuss Quartett
Bennewitz Quartet
Quatuor Zaïde

Franz Schubert:
Allegro assai für zwei Violinen, Viola und Violoncello c-Moll D 703 (»Quartettsatz«)

Josef Suk:
Meditace na staročeský chorál »Svatý Václave « (Meditation über den alten tschechischen Choral »St. Wenzel«) für Streichquartett op. 35 a

Oliver Schneller:
»Introjections« für Streichquartett

Arnold Schönberg:
»Verklärte Nacht« für zwei Violinen, zwei Violen und zwei Violoncelli

»Streichquartette 1814 – 1914 – 2014«

1814: Wiener Kongress. 1914: Beginn des Ersten Weltkrieges. 2014: Besinnung? Rückblick? Die Zeitalter, die dieses Konzert in einem großen Bogen von der Wiener Klassik bis zur Gegenwart zusammenbringt, umfassen ein gutes Stück europäischer Geistesgeschichte: die politische Neuordnung des Kontinents 1814, das Erwachen der Nationen und ihr Untergang 1914 und das moderne Europa 2014. Musikalisch wird dies repräsentiert durch Schuberts Aufbruchsstimmung, Suks böhmisch-nationales Selbstbewusstsein, Schönbergs Fin-de-siècle-Gefühle und Oliver Schnellers hochartifizielle neue Musiksprache.

Veranstaltungshinweise:

19.30 Uhr Konzerteinführung »Ganz Ohr um Halb«
Habakuk Traber, Musikwissenschaftler, Berlin

Gefördert durch Knauber.
Kuss Quartett © Neda Navaee

Kuss Quartett © Neda Navaee

Google+ aktivieren

2 Klicks für mehr Datenschutz. Erst wenn
Sie hier klicken, wird der Button aktiv.
Information: Erst wenn sie die nebenstehende Dienste durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google übertragen. Legen Sie selbst fest, wie wir mit Datenübertragung umgehen sollen.