Rhythmen, Blues und Bagatellen
 

43

Di 23.9.2014, 20 Uhr, 2014-9-23T20:00 Beethoven-Haus Bonn

Rhythmen, Blues und Bagatellen

Herbert Schuch (Klavier)

Ludwig van Beethoven:
Bagatellen für Klavier op. 119

György Ligeti:
»Musica ricercata« für Klavier

Frederic Rzewski:
»Winnsboro cotton mill blues« für Klavier (Nr. 4 aus »Four North American Ballads«)

Ludwig van Beethoven:
Sonate für Klavier Nr. 32 c-Moll op. 111

Rhythmen, Blues und Bagatellen

Drei erste Preise bei internationalen Klavierwettbewerben in einem Jahr haben dem 1979 in Rumänien geborenen Herbert Schuch den Weg an die Spitze geebnet. Einer der Wettbewerbe war der Internationale Beethovenwettbewerb in Wien, einem Komponisten gewidmet, den der Künstler immer wieder in seine raffinierten Programme aufnimmt. In Bonn kombiniert Herbert Schuch zwei späte Klavierwerke Beethovens mit einer hochvirtuosen Komposition des Amerikaners Frederic Rzewski und mit den elf hinreißenden, von Bartók und der ungarischen Folklore beeinflussten Klavierstücken Ligetis.

Herbert Schuch © Felix Broede

Herbert Schuch © Felix Broede

Google+ aktivieren

2 Klicks für mehr Datenschutz. Erst wenn
Sie hier klicken, wird der Button aktiv.
Information: Erst wenn sie die nebenstehende Dienste durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google übertragen. Legen Sie selbst fest, wie wir mit Datenübertragung umgehen sollen.