Eröffnungskonzert
 

1

Fr 9.9.2016, 20 Uhr, 2016-9-9T20:00 Beethovenhalle

Eröffnungskonzert

Hilary Hahn (Violine)
Tschechische Philharmonie
Jiří Bělohlávek (Dirigent)

György Ligeti:
»Concert Românesc« für Orchester (1951)

Wolfgang Amadeus Mozart:
Konzert für Violine und Orchester Nr. 5 A-Dur KV 219

Viktor Ullmann:
»Don Quixote tanzt Fandango«. Ouvertüre für Orchester (1944, nach dem Particell instrumentiert von Bernhard Wulff 1994)

Antonín Dvořák:
»Natur, Leben, Liebe«. Drei Konzertouvertüren für Orchester op. 91/1–3

Die Mitte Europas

Die politischen Großereignisse des 20. Jahrhunderts lassen es zuweilen vergessen, aber Tschechien liegt im Herzen Europas: Die Tschechische Philharmonie unter ihrem Chefdirigenten Jiří Bělohlávek kommt mit einem vielschichtigen Programm. György Ligeti und Viktor Ullmann hatten beide unter der Politik zu leiden: Ligetis »Concert Românesc« wurde mit einem Aufführungsverbot belegt, Ullmann hat seinen »Don Quixote tanzt Fandango« als Häftling in Theresienstadt komponiert. Solistische Brillanz verspricht Hilary Hahns Auftritt mit dem wohl schönsten Violinkonzert von Mozart, einen berührenden Einblick in die tschechische Seele gewährt Dvořáks Ouvertüren-Zyklus »Natur, Leben, Liebe«.

Veranstaltungshinweise:

»Für 8 um 8« Abendkassen-Kontingente für Schüler und Studenten.

Deutsche Welle Festivalkonzert.
Gefördert durch Ernst & Young und die Deutsche Bank.

Hilary Hahn © Michael Patrick O'Leary

Hilary Hahn © Michael Patrick O'Leary

Google+ aktivieren

2 Klicks für mehr Datenschutz. Erst wenn
Sie hier klicken, wird der Button aktiv.
Information: Erst wenn sie die nebenstehende Dienste durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google übertragen. Legen Sie selbst fest, wie wir mit Datenübertragung umgehen sollen.