Verbeugung vor Beethoven um 1900
 

31

So 20.9.2015, 11 Uhr, 2015-9-20T11:00 Schumannhaus

Verbeugung vor Beethoven um 1900

Soo-Jung Ann (Klavier)

Ludwig van Beethoven:
Sechs Bagatellen für Klavier op. 126

Paul Dukas:
Variations, interlude et finale sur un thème de Rameau für Klavier (1902)

Frédéric Chopin:
Polonaise für Klavier fis-Moll op. 44

Frédéric Chopin:
Ballade für Klavier Nr. 1 g-Moll op. 23

Frédéric Chopin:
Drei Mazurkas für Klavier op. 59

Frédéric Chopin:
Ballade für Klavier Nr. 4 f-Moll op. 52

PREISTRÄGERKONZERT 2

Beethovens Bagatellen op. 126 galten im 19. Jahrhundert als Nebenwerke. Wie aktuell der späte Beethoven jedoch für einen Komponisten wie Paul Dukas noch um 1900 war, verraten seine »Rameau-Variationen«: Zu jeder Variation des Rameau-Themas lässt sich jene »Diabelli-Variation« benennen, die Dukas gleichsam mit-variiert hat. Der zweite Teil des Konzerts ist Chopin gewidmet. In Deutschland lange als »Salonkomponist« abgewertet, wurde er von der Fachwelt schon 1829 als einer der »leuchtendsten Meteore am musikalischen Horizonte« erkannt.

Veranstaltungshinweise:

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Bonner Schumannfest.

In Kooperation mit der International Telekom Beethoven Competition Bonn.

Ann Soo Jung © Dan Hannen

Ann Soo Jung © Dan Hannen

Google+ aktivieren

2 Klicks für mehr Datenschutz. Erst wenn
Sie hier klicken, wird der Button aktiv.
Information: Erst wenn sie die nebenstehende Dienste durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google übertragen. Legen Sie selbst fest, wie wir mit Datenübertragung umgehen sollen.