Campus 2004
China

Zum Orchestercampus 2004 wurde das Orchester des Zentralen Musikkonservatoriums Peking eingeladen. Die Mitglieder des Orchesters, das in den letzten Jahren sein Repertoire stark erweitert hat, gehören zu den besten Schülern dieses Instituts. Unter der Leitung von En Shao, Muhai Tang, Zuohuang Chen und Yu Feng unternahm das Orchester 1986, 1987 und 1991 Konzertreisen durch die Schweiz, Italien, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Belgien, Polen, die ehemalige Sowjetunion und Hong Kong. Zu den schönsten Erfahrungen für die jungen Musiker zählen die Probenarbeit und das Konzert mit Mstislav Rostropovich und Seiji Ozawa im September 2000 in Peking.
Das Orchester veröffentlichte eine Reihe von Aufnahmen mit chinesischen und abendländischen Werken, unter anderem Rachmaninovs Symphonie Nr. 2, Richard Strauss‘ »Don Juan« und Beethovens Symphonie Nr. 9.

Schirmherr des Orchestercampus 2004 war der Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, Gerhard Schröder.

Campus-Konzert, 23.9.2004, Beethovenhalle
Wenchen Qin:
»Pilgerfahrt im Mai«
(Uraufführung, Auftagswerk der Deutschen Welle)

Franz Liszt:
Klavierkonzert Nr. 1 Es-Dur

Ludwig van Beethoven:
Symphonie Nr. 4 B-Dur op. 60

Yong-yan Hu, Dirigent
Yundi Li, Klavier

Campus-Werkstatt, 28.9.2004
Antonín Dvořák: Symphonie Nr. 9 E-Moll (»Aus der Neuen Welt«)

Peter Gülke, Dirigent

Konzert Orchester des Conservatory of Music Beijing