Der Bär, der nicht da war

Illustration: Wolf Erlbruch, Verlag Antje Kunstmann

Eine Musiktheaterproduktion für Kinder

Die Koprouktion des Theaters Marabu aus Bonn und des Nationaltheaters Mannheim feiert beim Beethovenfest Bonn 2017 ihre Premiere. Zu der Geschichte vom Bären sind alle Kinder ab 4 Jahren mit ihren Familien herzlich eingeladen.

SA, 23.9.2017, 18 Uhr

SO, 24.9.2017, 16 Uhr

Möchten Sie die Veranstaltung mit ihrer Klasse besuchen?
Melden Sie sich unter dietrich@beethovenfest.de oder 0228/2010323.

Wir informieren Sie dann gerne detaillierter über das Angebot.

 

Zur Geschichte

Es war einmal ein Juckreiz. Der kratzt sich und ist plötzlich: Ein Bär, der vorher nicht da war. »Bist du Ich?« fragt sich der Bär und macht sich auf den Weg, es herauszufinden. Auf seiner Suche begegnet er dem bequemen Bergrind, dem saumseligen Salamander und dem vorletzten Vorzeige-Pinguin, lauscht seiner eigenen Stille und folgt ihrem Klang, erfreut sich an Blumen und schönen Gedanken und findet schließlich – sich selbst. »Der Bär, der nicht da war« erzählt lustvoll und philosophisch von der Suche nach der eigenen Identität und der Freude an der (Selbst-)Erkenntnis und ermutigt dazu, der Welt offen, neugierig und gelassen zu begegnen.