Künstlerbiographien
Mariinsky Theatre Orchestra

Das Mariinsky Orchester ist eines der ältesten musikalischen Ensembles Russlands. Es ging hervor aus der im frühen 18. Jahrhundert gegründeten Kapelle am russischen Zarenhof. Im 19. Jahrhundert wurde es entscheidend von Eduard Napravnik geprägt, der es über ein halbes Jahrhundert leitete. Darüber hinaus standen so bedeutende Persönlichkeiten wie  Berlioz, Wagner, von Bülow, Tschaikowsky, Mahler, Nikisch oder Rachmaninow am Pult des Mariinsky Orchesters. In der Sowjetära wurde die glanzvolle Geschichte des Orchesters fortgesetzt durch Dirigenten wie Vladimir Dranishnikow, Jewgeni Mrawinsky oder Juri Temirkanow.

Das Mariinsky Orchester hat zahlreiche Meisterwerke uraufgeführt, darunter viele Opern und Ballettmusiken von Tschaikowsky, Opern von Glinka, Mussorgsky und Rimsky-Korsakow und Ballettmusik von Schostakowitsch, Chatchaturian und Asafiew.

Seit 1988 wird das Orchester von Valery Gergiev geleitet, der das Repertoire des Ensembles stark ausgeweitet hat. Es umfasst das gesamte symphonische Werk von Beethoven, Mahler, Prokofiew oder Schostakowitsch ebenso wie die Werke bedeutender Komponisten des späten 20. Jahrhunderts und der Gegenwart wie Strawinsky, Messiaen, Henze, Schchedrin, Gubaidulina, Kancheli oder Karetnikow. Das Mariinsky Orchester ist in allen bedeutenden Konzertsälen der Welt zu Gast.

Foto: Baranovsky Foto: Baranovsky

Auftritte beim
Beethovenfest 2017