Künstlerbiographien
Ensemble Più

Im aktuellen Konzertbetrieb selten gespielte oder seit ihrer Komposition sogar ungedruckte und kaum verbreitete Musik interessiert dieses Quartett besonders. Das Ensemble Più setzt jedoch bei seiner Wiedergabe auf Authentizität und hat sich deshalb seit seiner Gründung auf die Suche nach einschlägigen Raritäten in der Musikliteratur begeben.

Aus Resultaten unermüdlicher Entdeckerlust und fleißiger Einstudierung setzt sich daher das seit nunmehr fast 20 Jahren kontinuierlich erarbeitete Repertoire zusammen. Es reicht von Werken der Frühklassik über Isang Yun oder Malcolm Arnold  bis hin zu Frank Zabel und dem amerikanischen Komponisten David Ludwig, schließt für Oboe oder Englischhorn, Geige, Bratsche und Cello komponierte Hauptwerke aller Musikepochen ein und ist im Fall zweier heute unterschätzter Komponisten besonders breit: Louis Massonneau, am Hof zu Kassel geborener Franzose (1766–1848), und Gordon Jacob, Brite (1895–1984).

Angesichts der Internationalität von Musik zeichnet eine gemeinsame regionale wie familiäre Verbundenheit die Mitglieder des Ensemble Più aus, die alle vier im Ruhrgebiet leben und wirken. Sie sind ausnahmslos Orchestermusiker, lehren teilweise und sind miteinander verwandt beziehungsweise lange Zeit befreundet: Die Geigerin Eva Gosling (bis 2003 Mitglied der Essener Philharmoniker) ist verheiratet mit dem Oboisten und Englischhornisten Andreas Gosling (seit 1998 Solo-Englischhornist der Essener Philharmoniker) und die Schwester von Martin Börner (seit 1992 Vorspieler der Bratschen der Niederrheinischen Sinfoniker), in deren Familie Markus Beul (seit 1996 Cellist der Dortmunder Philharmoniker) bereits als Jugendlicher musizierte.

1994 gründeten diese vier Instrumentalisten ihr Quartett und konzertierten zwei Jahre später erstmals auf Sylt, wo sie seitdem regelmäßig auftreten. Neben zahlreichen Einladungen an Rhein und Ruhr unter anderem mehrfach in der Philharmonie Essen traten sie auch in Bamberg, Fürth, Eberbach, Arnstadt, im Kloster Zarrentin, im Schloss Friedrichsfelde in Berlin u. a. auf.

Zusätzlich zur überregionalen Konzerttätigkeit brachte das Ensemble Più zwei CDs unter dem Label audite heraus: 2004 mit je drei Werken von Gordon Jacob und 2005 von Louis Massonneau, letztere als SACD.

Foto: Mario Perricone Foto: Mario Perricone

Auftritte beim
Beethovenfest 2017