Künstlerbiographien
Alexander Krichel

Seit er mit seiner beeindruckenden Debüt-CD zum »Nachwuchskünstler des Jahres« beim ECHO Klassik 2013 gekürt wurde, hat der deutsche Pianist Alexander Krichel sich als einer der vielversprechendsten jungen Pianisten der Gegenwart etabliert. Sein drittes Sony-Album, eine Einspielung von Rachmaninows zweitem Klavierkonzert, wurde 2015 veröffentlicht. Sein nächstes Projekt, eine Rezital-Aufnahme der wichtigsten Klavierwerke von Maurice Ravel, erscheint 2017.

Auf sein Debüt mit den Bamberger Symphonikern unter Jonathan Nott 2014 folgte unmittelbar die Einladung, sein Japan-Debüt mit dem Tokyo Symphony Orchestra zu machen. In der aktuellen Spielzeit debütiert Krichel mit dem hr-Sinfonieorchester, dem Orchestra Ensemble Kanazawa und dem Kyoto Symphony Orchestra. Klavierabende gibt er in Dresden, Hamburg, Stuttgart, Mainz, Bremen, Kiel und Leverkusen. Als Solokünstler trat er zuletzt u. a. im Konzerthaus und der Philharmonie in Berlin, der Laeiszhalle Hamburg, im Herkulessaal und Prinzregententheater München, in der Kölner Philharmonie, den Tonhallen in Zürich und Düsseldorf sowie im Wiener Konzerthaus auf und gastierte bei zahlreichen Festivals.

Als leidenschaftlicher Kammermusiker tritt Krichel regelmäßig mit den Hornisten Felix Klieser auf. Ein neues Programm führt die beiden diese Saison auf Tournee durch Deutschland. Zu weiteren Kammermusikpartnern zählen Albrecht Mayer, Gabriel Schwabe und Kirill Troussov.

Der gebürtige Hamburger begann sein Klavierspiel im Alter von sechs Jahren und wurde mit fünfzehn Vorstudent an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. 2007 setzte er seine Studien mit Vladimir Krainev an der Hochschule für Musik, Theater und Medien fort. Heute studiert er bei Dmitri Alexeev am Royal College of Music in London. Von 2012 bis 2015 war Krichel Künstler des stART Förderprogramms von Bayer Kultur. Er ist außerdem Stipendiat der Oscar und Vera Ritter Stiftung, der Berenberg Bank Stiftung, PE Förderungen und der Otto Group.

Abseits des Klaviers begeistert sich Alexander Krichel für Mathematik, Naturwissenschaften und Fremdsprachen. Er engagiert sich in Projekten, die Kindern und Jugendlichen Zugang zur klassischen Musik verschaffen und setzt sich in der Hospizarbeit in Hamburg ein. Er lebt in London und Hamburg.