Hausbesuch Europa

© EXPANDER Berlin

Das Beethovenfest Bonn sucht Gastgeber!

Das bedeutendste Projekt unserer jüngeren Geschichte steckt tief in der Krise: das geeinte Europa. Supranationale Strukturen erregen Mißtrauen, die Ziele der Gemeinschaft scheinen unklar, demagogische und nationalistische Töne nehmen zu. Zeit, Fragen zu stellen. Was ist „Europa“ denn für uns? Eine geografische Grenze, eine kulturelle Identität, ein Staatenverbund? Das Künstlerkollektiv Rimini Protokoll bringt in einem Feldversuch die große europäische Vision mit der kleinen gelebten Realität zusammen – über „Hausbesuche“.

In ausgewählten Bonner Wohnzimmern werden je 15 Menschen Teil einer Inszenierung. Persönliche Europa-Erfahrungen werden mit der Geschichte des politischen Europas verzahnt. Kein Abfragen von Europa-Wissen, sondern ein interaktives Spiel, das auf verblüffende Weise das Politische im Privaten offenlegt und unseren Umgang mit der „europäischen Idee“ lebendig werden lässt – vielleicht auch bloßstellt. Wie viel Europa verträgt der Mensch?

Rimini Protokoll und das Beethovenfest Bonn suchen private Gastgeber in Bonn mit Wohnzimmern, in denen sich 15 Personen um einen oder mehrere zusammengestellte Tische versammeln können. Die Vorstellungen finden im Zeitraum vom 11.9. bis 9.10.2016 statt (Dauer: ca. 2 Stunden). MitarbeiterInnen des Beethovenfestes führen durch die Veranstaltung.

Die Gastgeber können jeweils zwei Freunde gratis einladen, die restlichen Karten werden online über die Seite des Beethovenfestes vertrieben. Pro Wohnung findet jeweils eine Vorstellung statt.

Laden Sie HIER das Anmeldeformular herunter (Formular muss zum Ausfüllen lokal gespeichert werden).

Hausbesuch Europa / ARTE Beitrag "Europa zu Gast auf ihrem Sofa" from Rimini Protokoll on Vimeo.

Fragen und Antworten:

Wen suchen wir?
Das Beethovenfest Bonn sucht Privatpersonen im Bonner Stadtgebiet, die bereit sind, an einem Abend während des Festivals (11.9. - 9.10.2016) ihr Zuhause für Gäste zu öffnen (maximal 15 Personen + 2 Beethovenfest-Mitarbeiter). Die genauen Daten können Sie dem Anmeldeformular entnehmen.

Was wird benötigt?

  • Spielfläche: Wir brauchen einen Tisch, an dem 15 Personen Platz haben. Falls kein ausreichend großer Tisch vorhanden ist, kann auch mit mehreren, kleineren Tischen oder Schreibtischplatten improvisiert werden. Jede Person sollte aber einen Platz direkt am Tisch haben. Es kann sein, dass während des Spiels Plätze getauscht werden müssen. Dafür ist genügend Bewegungsfreiheit um den Tisch herum hilfreich.
  • Plätze: Wir brauchen 15 Stühle, mit denen man bequem am Tisch Platz nehmen und ihn überblicken kann. Sollten diese nicht vorhanden sein, kann auch verabredet werden, dass das Beethovenfest einige Klappstühle mitbringt.
  • Geschirr: Wir werden ca. 15 Tassen für Kaffee und Tee benötigen, eventuell auch ein paar Gläser für Leitungswasser. Wir werden für zwei Thermoskannen mit heißem Kaffee und Tee, Milch und Zucker sorgen.
  • Technik: Wir bringen alle notwendige Technik mit. Eventuell werden wir aber eine Steckdose in der Nähe der Spielfläche benötigen. Außerdem benötigen wir einen Backofen.


Wer kann teilnehmen?
Teilnehmen kann jeder, der die oben genannten Kriterien erfüllt und im Stadtgebiet von Bonn wohnt.

Wie läuft der Abend ab?
Ein zweiköpfiges Team des Beethovenfestes Bonn kommt ca. eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn bei Ihnen vorbei. Tisch(e) und Stühle sollten von Ihnen schon aufgebaut sein. Unser Team richtet das Spiel ein, empfängt die Gäste und führt durch den Abend. Die Veranstaltung selbst dauert ca. 2 Stunden. Danach wird abgebaut.

Wie kann ich mich anmelden?
Laden Sie sich HIER das Anmeldformular herunter und schicken Sie es ausgefüllt an folgende Adresse:
hausbesuch@beethovenfest.de

Gibt es noch weitere Informationen?
1. Auf dem Anmeldeformular finden Sie noch einige genauere Angaben zu Ablauf, Terminen etc.
2. Mehr über das europaweite Projekt „Hausbesuch Europa“ von Rimini Protokoll erfahren Sie auf der Projektseite: www.homevisiteurope.org
3. Für weitere Nachfragen zum Projekt in Bonn stehen wir Ihnen montags von 10.00 bis 12.00 Uhr unter folgender Rufnummer zur Verfügung: 0228/20103-43. Oder schreiben Sie uns eine Email: hausbesuch@beethovenfest.de

Hausbesuch Europa ist eine Produktion von Rimini Apparat.

Konzept/Skript/Regie: Helgard Haug, Stefan Kaegi, Daniel Wetzel (Rimini Protokoll) || Dramaturgie: Katja Hagedorn || Interaktionsdesign: Grit Schuster, Hans Leser, Mirko Dietrich || Ausstattung: Belle Santos, Lena Mody || Produktionsleitung: Juliane Männel || Technische Leitung: Sven Nichterlein

In Koproduktion mit Archa Theatre Prague. BIT Teatergarasjen/Bergen International Festival. Frascati Teater Amsterdam. HAU Hebbel am Ufer Berlin. Kaaitheater Brussels. LIFT London. Malta Festival Poznan. Mungo Park. Sort/Hvid. Teater Nordkraft. Théâtre de la Commune Aubervilliers. Théâtre Garonne. Teatro Maria Matos. Die Produktion entstand im Auftrag von und in Koproduktion mit House on Fire und wird mit Unterstützung des Kulturprogramms der Europäischen Union präsentiert. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds Berlin.

Die Veranstaltungen in Bonn werden ermöglicht durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung Theater aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Kultur- und Kunstministerien der Länder sowie durch die RUDOLF AUGSTEIN STIFTUNG.